Orginal Honigkuchen

Ein klassisches Honigkuchen Rezept das ein Bisschen Zeit und Liebe benötigt


Honigkuchen gehört für viele einfach zu Weihnachten dazu, dies Rezept ist besonders lecker, braucht aber wie viele klassischen Rezepte viel Zeit. Wer sich trotzdem ranwagen will, hier ist das Rezept - Es lohnt sich. Versprochen!




Für den Teig: 350 gr weichen Honig (wir empfehlen Buchweizenhonig) 2 TL Kakaopulver 100 gr Margarine (Zimmertemperatur) 150 gr Zucker

25 gr gemahlene Mandeln

25 gr gemahlene Haselnüsse 3 EL Schokoladenpuddingpulver 15 gr Lebkuchengewürz 40 gr Zitronat

1 Ei 650 gr Mehl 3,5 gr Hirschsalz 35 ml warmes Wasser 1 TL Backpulver


Für die Füllung und Glasur: 100 gr Aprikosenkonfitüre 100 gr Schokoladenglasur Nüsse, Cranberries und Rosinen zum dekorieren


Zubereitung Honig in eine Schüssel geben und die weiche Margarine unterrühren. Falls der Honig zu hart ist, vorsichtig in einem Wasserbad auf 40°C erhitzen bis er sich verflüssigt. Zucker, Mandeln und Hasselnüsse untermischen, danach Zitronat, Lebkuchengewürz, Kakao, Schokoladenpudding und das Ei hinzufügen und gut vermegen. Spätestens jetzt würde ich empfehlen auf Knethaken (oder Hände umzusteigen), und das Mehl langsam hinzugeben. Die Ganze Masse gut durchkneten und mindestens 48 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Nach 2 Tagen das Hirschsalz mit dem warmen Wasser vermischen und in den Teig arbeiten. Ofen auf 250°C erhitzen. Backpulver zum Teig hinzufügen und mindestens 15min durchkneten. Danach den Teig auf ein gefettes Backblech verteilen, den Ofen auf 200°C runterdrehen, und den Kuchen ca. 15 min backen. Kuchen abkühlen lassen, und in der Zwischenzeit, die Aprikosenmarmelade durch ein Sieb passieren. Den Kuchen waagerecht halbieren und die Mitte mit Aprikosenmarmelade beschmieren. Die Schokoladeglasur über den Kuchen geben und mit Nüssen und Cranberries dekorieren.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen