Die Imkerei

Seit mehr als 50 Jahren ist bei den Blums der Name mehr oder weniger Programm. 

Heinrich Blum gründete die Imkerei 1963 und sie wurde später von seinem Sohn Gerhard Blum übernommen, gefolgt von dessen Sohn Reiner und seinen Enkeln. Die Imkerei ist ein Familienbetrieb, in dem jedes Familienmitglied mit anpackt – ob beim Honig schleudern, dem Wandern, den Weihnachtsmärkten oder der Pflege der Völker – gemeinsam geht alles schneller.

Rapswanderung 1967 Heinrich Blum, Paul Hanzig

Echter Deutscher Honig

Von Anfang an verkaufen wir unseren Honig unter dem Label des Deutschen Imkerbundes e.V. und sind der Marke bis heute treu geblieben. Die strengen Richtlinien übertreffen die der Lebensmittelverordnung und geben unseren Kunden die Sicherheit, dass drin ist was drauf steht.

Mehr über die Richtlinien des Imkerbundes hier.

Honig aus Bielefeld

Unsere Bienenvölker stehen den Großteil des Jahres in Bielefeld und Umgebung, zum Beispiel in der Johannisbachaue, dem Schelphof in Heepen und in Brake, Altenhagen und Milse. 

Wer Interesse daran hat sich einmal das Innenleben eines Bienenstocks anzuschauen, kann im NABU-Bauerngarten am Schelphof unseren Bienenschaukasten besuchen.

Bienenstand Johannisbachaue
Solling Wald

Sortenhonig

Wir sind eine Wanderimkerei, das heißt, dass wir sie für die Honigproduktion und die Gesundheit unserer Bienenvölker an verschiedene andere Standorte bringen, zum Beispiel in den Solling oder in das Sauerland für Wald- und Blütenhonig oder in die Spargelblüte für extra Pollen für den Winter.


Wir verkaufen auch ausgewählte Sortenhonige von anderen Imkern. Dabei ist es uns wichtig, dass wir die Imker kennen und wissen wie sie wirtschaften, denn bei Honigqualität und Bienenwohl sind wir nicht bereit Kompromisse zu schließen.