Züricher Tirggel

Aktualisiert: 17. Dez. 2020

Unsere südlichen Nachbarn in der Schweiz haben ein ganz besonderes Honigplätzchen Rezept die Züricher Tirggel. Mit Honig, Rosenwasser und Gewürzen und traditionell in verzierte Model gedrückt, sind Tirggel ein echter Weihnachtsklassiker. Aber keine Sorge, falls ihr keine Tirggel oder Spekulatiusformen habt, die Plätzchen sind genauso lecker, wenn ihr sie einfach ausstecht.


Zutaten für 60 Tirggel:

250 gr Honig (wir empfehlen Waldhonig oder Sommer und Heidehonig)

50 gr Puderzucker

1 TL Zimt

1 Messerspitze Nelkenpulver

1 EL Rosenwasser

300 gr Mehl

Öl fürs Blech, und eventuell Formen


Zubereitung: In einer Metallschüssel, oder Schüssel aus einem anderem erhitzbaren Material den Puderzucker, Gewürze, Rosenwasser und Honig mischen. Die Masse vorsichtig in der Schüssel über einem Wasserbad erwärmen bis sich der Honig komplett verflüssigt und sich die Puderzuckerkristalle komplett aufgelöst haben. Das braucht Geduld!


Schüssel aus dem Wasserbad entfernen und Mehl untermischen. Der Teig sollte sich von der Schüssel lösen. Falls er das nicht tut, mehr Mehl hinzugeben.


Das Blech mit Öl dünn einstreichen und eine dünne Lage Mehl über dem Öl verteilen. Den Teig ca. 2 mm dünn ausrollen und in Quadrate schneiden oder mit Plätzchenformen ausstechen. Falls Ihr doch eine Tirggel oder Spekulatiusform besitzt, ist hier eine gute Anleitung, wie diese am besten genutzt werden.


Die ausgestochenen Tirggel auf das vorbereitete Blech geben. Die Grillfunktion des Ofens auf die höchste Stufe einstellen. Das Blech auf die höchste Rille im Ofen schieben, bis die Oberseite goldbraun, die Unterseitebleich, aber dennoch durchgebacken ist. Dabei das Blech am besten zwischendurch drehen, damit die Tirggel gleichmäßig durchgebacken sind.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen